Aktiv helfen! Flüchtlingsarbeit in Reichshof

Nachfolgend erhalten Sie einen kleinen Einblick in die vielfältigen Aufgabenbereiche und Schwerpunkte der Flüchtlingshilfe Reichshof. Um diese wichtigen Aufgaben bewältigen zu können, brauchen wir jede helfende Hand.

Organisation von Sach- und Geldspenden
Die Flüchtlingshilfe Reichshof arbeitet rein ehrenamtlich und finanziert ihre Projekte ausschließlich durch Spenden. Jede Hilfe ist willkommen. Die Organisation von Sach- oder Geldspenden gehört daher zu einer unserer Hauptaufgaben. Wie die Flüchtlingshilfe Reichshof dies organisiert und welche Möglichkeiten Sie haben, uns dabei zu unterstützen, erfahren Sie hier…

Unterbringung von Flüchtlingen
Aktuelle Meldungen besagen, dass auch wir in der Gemeinde Reichshof in Zukunft mit einer steigenden Zahl von Flüchtlingen rechnen müssen. Dies stellt jede Kommune vor das grundlegende Problem der Unterbringung. In der Gemeinde Reichshof gilt der Grundsatz einer dezentralen Unterbringung. Wie dies organisiert wird und wie auch Sie dazu beitragen können, unseren Gästen eine neue Heimat zu geben, erfahren Sie hier…


Organisation Flüchtlingspatenschaften
Flüchtlingspaten tragen dazu bei, dass sich Flüchtlinge im Alltag besser zurechtfinden können und somit die Möglichkeit erhalten, sich leichter in die Gesellschaft zu integrieren. In der Gemeinde Reichshof werden die Flüchtlinge derzeit durch drei sogenannte Patenteams für den Bereich Volkenrath/Hunsheim/Eckenhagen, den Bereich Brüchermühle/Denklingen und den Bereich Odenspiel/Wildbergerhütte betreut. Die Teams kümmern sich gemeinschaftlich um die Flüchtlinge und organisieren und informieren sich selbstständig untereinander. Gegenüber Einzelpersonen können die gut aufgestellten Teams somit jederzeit sicherstellen, dass alle Flüchtlinge zu jeder Zeit bestmöglich betreut werden. Mehr erfahren…

Konversationskurse
Das Erlernen der deutschen Sprache ist die wichtigste Grundlage, um sich schnell in der neuen Heimat zurechtzufinden und eigenständig handeln zu können. Der Flüchtlingshilfe Reichshof ist es wichtig, den Menschen schnellstmöglich die Grundlagen einer vernünftigen Kommunikation zu vermitteln.

Aus diesem Grund bieten wir sogenannte Konversationskurse an, die den Menschen erste Grundlagen der Deutschen Sprache sowie die wichtigsten Begriffe des täglichen Lebens vermitteln. Wir freuen uns sehr, dass wir in kürzester Zeit und mit der Unterstützung von derzeit acht ehrenamtlichen Lehrern bereits Kurse in Hunsheim, Volkenrath, Odenspiel, Brüchermühle und Denklingen anbieten können.

Organisation Willkommenspakete
Als Ergänzung zu der Erstausstattung der Flüchtlinge durch die Gemeindeverwaltung, die sich lediglich auf das Nötigste beschränkt, erarbeitet die Flüchtlingshilfe zur Zeit ein sogenanntes Begrüßungspaket, das alle Flüchtlinge kurz nach ihrer Ankunft durch ihre Paten überreicht bekommen werden. Dabei handelt es sich vor allem um Dinge des täglichen
Lebens wie Handtücher, Schreibmaterialien, Bettzeug zum Wechseln u.v.m.

Aber auch eine Landkarte der Gemeinde Reichshof und ein kleines Kopfkissen mit dem Logo der Gemeinde und einen Willkommensgruß in vielen verschiedenen Sprachen werden enthalten sein. Zudem ist derzeit ein Flyer in der Planung, der in unterschiedlichen Sprachen über das Wichtigste in unserer Gemeinde informiert, wichtige Institutionen und interessante Orte auflistet und entsprechende Ansprechpartner benennt.


Arbeit und Beschäftigung
Die Wartefrist für eine Arbeitserlaubnis für Asylbewerber ist lang und mit viel Bürokratie verbunden. Dies bedeutet für die Flüchtlinge eine lange Zeit, in der sie gesetzlich zum "Nichtstun" verurteilt sind. Viele der Menschen, die zu uns kommen sind sehr gut ausgebildet und sehr motiviert sich mit ihrer Arbeit einbringen und zu helfen. Sinnvolle Beschäftigung steigert dabei nicht nur das Selbstwertgefühl, sondern hilft auch oftmals bei der psychologischen Bewältigung des Erlebten.

Aus diesem Grund organisiert die Flüchtlingshilfe u.a. derzeit das Projekt "Allmende". Hier wird den Flüchtlingen auf einer kleinen Grünfläche die Möglichkeit gegeben, sich eigenständig zu beschäftigen und auf der bereitgestellten Fläche heimatliches Obst, Gemüse, Blumen oder Sträucher anzupflanzen und diese zu pflegen oder sich einfach einen angenehmen Aufenthaltsort im Freien zu gestalten. Die Gemeinde hat uns hierzu bereits ein Grundstück zur Verfügung gestellt und ortsansässige Firmen unterstützen uns bei der erstmaligen Herrichtung der Fläche. Weitere Beschäftigungsmaßnahmen sind in der Planung.

Verbesserung der Mobilität
In einer Flächengemeinde wie der Gemeinde Reichshof ist die Mobilität der Flüchtlinge von großer Bedeutung. Einkauf, Behördengänge, Arztbesuche und vieles mehr müssen organisiert werden. Um die Mobilität zu verbessern, steht die Flüchtlingshilfe im engen Kontakt zum Bürgerbus Reichshof und sondiert derzeit verschiedene Möglichkeiten, wie der Bürgerbus in ein entsprechendes Konzept eingebunden werden kann und die Möglichkeiten des öffentlichen Personennahverkehrs individuell ergänzen kann.



Das „Fest der Kulturen“
Mit dem ersten Großen "Fest der Kulturen" am 31.05.2015 haben die Reichshoferinnen und Reichshofer eindrucksvoll bewiesen, dass in unserer Gemeinde die Willkommenskultur nicht nur auf dem Papier steht, sondern dass wir diese auch leben.

Nach dem großen Erfolg des Festes steht bereits heute fest, dass dies keine einmalige Veranstaltung war. Ein detaillierter Bericht folgt in Kürze...

Weitere Maßnahmen:

  • Erstellung von mehrsprachigen Infomaterialien für Flüchtlinge
  • Kooperation mit anderen Kommunen, Institutionen und Organisationen im Bereich Flüchtlingshilfe
  • Informationsveranstaltungen mit Fachreferenten zum Thema Flüchtlingshilfe
  • Organisation gemeinsamer Feste, Freizeitgestaltung, Aktionen für Familien und Kinder, usw.
  • Gesellige Treffen aller Paten zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch

Interessante Links
Nützliche Downloads